Bereit für ein weiteres Jahr

Durban, Südafrika :: Nach Abschluss des Trockendocks und der erfolgreichen Erneuerung der Gutachten stehen jetzt vor der Weiterfahrt die letzten Vorbereitungen an

„Die Gutachten und das Verlassen des Trockendocks sind meine Zusammenfassung der letzten Woche“, meinte Projektleiter Matt Blair über die Fortschritte in der Werft in Durban. Alle nötigen Gutachten und Prüfungen für das jährliche Sicherheitszertifikat für Passagierschiffe wurden absolviert.

Gleich ab Beginn der Trockendockphase arbeitete die Mannschaft an den Rettungsboten und den Davits, mit denen sie zu Wasser gelassen werden. Ein Team von Schiffsmitarbeitern klopfte gewissenhaft den Rost von den Davits und strich die Oberflächen neu. Drei der fünf Rettungsboote mussten gründlich saniert werden, was durch eine beauftragte Firma an Land geschah. Reparaturen an den zwei anderen Rettungsbooten an Bord wurden von der gleichen Firma durchgeführt. Inzwischen sind viele Projektarbeiten fertig, unter anderem wurden Rohrleitungen verlegt, Badezimmer neu gefliest und Feuerlöscher und die weitere Sicherheitsausstattung gewartet. Vor Beginn des Trockendocks gab es eine Liste mit Arbeiten, die auf jeden Fall getan werden müssen, und eine zweite Liste mit nützlichen Projekten und inzwischen konnten auch aus der zweiten Liste viele Punkte abgearbeitet werden.

„Dies ist eine weitere Woche, in der wir Gott für seine Bewahrung, die Sicherheit und guten Fortschritte danken“, bemerkte Matt abschließend. „Wir sind den Mitarbeitern an Bord dankbar für ihren motivierten Einsatz und auch allen, die uns aus der Ferne unterstützt haben.“ Planmäßig soll die Logos Hope am Montagvormittag Kurs auf Richards Bay aufnehmen.

 

By OM International