Sprechende Hände

Maputo, Mosambik :: Die Logos Hope hilft tauben Schülern an einer Einrichtung für Menschen mit dieser Behinderung, die sonst keinen Zugang zu Bildung hatten

Teams von der Logos Hope besuchten „Sprechende Hände“, eine kostenlose Schulungseinrichtung für taube Menschen, die zuvor wenig oder keine Möglichkeiten hatten, eine Schule zu besuchen. Neben baulichen Maßnahmen half die Logos Hope auch mit der Spende von Nähmaschinen und Nähunterricht, in dem die Schüler neue Ideen zu Nähprojekten bekamen.

Sonia Madder aus Brasilien dolmetschte für das Team und berichtete später, die Schule habe sich schon seit Jahren sehnlich neue Nähmaschinen gewünscht, da die alten sehr abgenutzt sind. „Wir sahen die Freudentränen in ihren Augen, als die neuen Maschinen kamen“, erinnerte sich Sonia. „Die Hilfe der Logos Hope hat wirklich etwas für sie bewirkt.“ Die Schule hat jetzt zehn nagelneue Nähmaschinen einschließlich einer Industrienähmaschine und einer Overlock-Maschine, die über den Rand nähen kann.

Schiffsmitarbeiterin Laura Rawson aus Großbritannien, die Leiterin der Nähgruppe an Bord, plante schon lange im Vorfeld und dachte sich ein Tutorium aus, mit dem sie die Klasse unterrichten konnte. „Auf den Märkten hier sieht man immer wieder die gleichen Sachen, und so wollte ich die Schüler darin anleiten, wie sie außerhalb der gängigen Normen denken und etwas ganz anderes nähen“, erklärte Laura, die ihnen beibrachte, wie man Schutzhüllen für Bücher und Einkaufstaschen näht. Ihr fiel auch auf, dass die Schüler Schwierigkeiten mit den Maßen hatten, weil sie nie die Chance hatten, Mathematik zu lernen. Trotzdem schaffte es jede der Schülerinnen, dass sie an diesem Nachmittag zwei neue Gegenstände fertignähte. Mit den neuen Maschinen und den neuen Ideen kann man hoffen, dass diese Schülerinnen durch das Nähen genug Geld für ihren Unterhalt und den ihrer Familien verdienen können.

 

By Flora Man